Bezirk-Oberpfalz
MB-nachrichten

MB-Nachrichten Oberpfalz - Aktuell

12. Bayreuther Kontaktstudium Geographie zum Thema "Konflikte" am 17. und 18. Februar 2022 an der Universität Bayreuth Druckversion aufrufen als E-Mail verschicken

Das Bayreuther Kontaktstudium Geographie ist eine zweitägige fachwissenschaftliche und fachdidaktische Fortbildungsveranstaltung. Sie wird im Zweijahres-Turnus angeboten und vom Lehrstuhl für Didaktik der Geographie und dem Geographischen Institut der Universität Bayreuth veranstaltet.

Ziel ist es, den Lehrkräften die Möglichkeit zu geben, sich in regelmäßigen Abständen zu ausgewählten fachwissenschaftlichen Themen auf den neuesten Stand zu bringen und auszutauschen.

Das 12. Bayreuther Kontaktstudium Geographie beschäftigt sich mit dem Thema „Konflikte“, das in vielen Lernbereichen des Faches Geographie im LehrplanPLUS verankert ist.

Die Fortbildung ist offen für Lehrkräfte, Referendar*innen und Studierende aller Fächer und Schularten.

Programm am 17.02.22:
-Konflikte im Geographieunterricht: Einführung -Prof. Dr. Doevenspeck, Prof. Dr. Schrüfer
-Von der globalen Informationsgesellschaft zum digital souveränen Europa:die Geopolitisierung der digitalen Welt -Prof. Dr. Glasze
-Recht auf Hauptstadt: Interessenkonflikte in Washington DC -Prof. Dr. Hannah
-Konflikte um öffentlichen Raum: Jugendliche in der Pandemie -Prof. Dr. Doevenspeck
-Alternative Perspektiven auf den Syrienkrieg aus dem Blickwinkel der Politischen Geographie -Dr. Klosterkamp
-Lime, Liferando, Lyft und Co: Zur konfliktgeladenen Plattformisierung unseres Alltags -Prof. Dr. Ouma

Programm am 18.02.22:
-Raumkonflikte im Naturschutz: Fragmentierug vs. Verbund -Prof. Dr. Beierkuhnlein
-Lokale Konflikte um die Energiewende und Lösungen -Prof. Dr. Miosga
-Es wird immer enger:neue Mobilitätsformen und Konflikte im Straßenverkehr -Dr. C. Gebauer
-Konflikte um den Pipelinebau in Uganda -Prof. Dr. Doevenspeck
-Urbane Landnutzung am Beispiel einer schnell wachsenden afrikanischen Großstadt: Maputo/Mosambik -Prof. Dr. Rothfuß
-Workshops
a Konflikte friedlich transformieren - lokale und globale Ansätze und Perspektiven zur Friedensbildung
b Landgrabbing am Beispiel eines Reflectories
c Wahrnehmung und Konstruktion im Kontext des Syrienkriegs

Anmeldung in FIBS unter der Kursnummer: E620-ZGL/22/4 (siehe auch Link), Anmeldeschluss: 14.01.22

Hinweise:
Für Lehrkräfte staatlicher Realschulen aus Oberfranken, Mittelfranken, Unterfranken sowie der Oberpfalz können Fahrtkosten erstattet werden. Zuständig hierfür ist die jeweilige MB-Dienststelle. Der Antrag auf Erstattung der Fahrtkosten (Formular vom Landesamt für Finanzen) ist zusammen mit einer Kopie der Teilnahmebescheinigung bis spätestens 1. März 2022 der zuständigen MB-Dienststelle zuzuleiten. Übernachtungskosten können grundsätzlich nicht erstattet werden.

Online-Fortbildung: Livestream-Museumsbesuche für den Unterricht am 19. Oktober 2021 Druckversion aufrufen als E-Mail verschicken

  • Fortbildungen (sonst./zentr.)
  • Nr. 28974 vom 12.10.2021
  • alle Realschulen
Ein Museum im Unterricht besuchen ohne das Klassenzimmer zu verlassen? Dem Experten des Hauses im Livestream mit der Klasse zuhören, der zusätzlich zu den live gefilmten Objekten auch noch Hintergrundmaterial einblendet? Buchbar individuell passgerecht von 15 Minuten bis hin zu einer Schulstunde? Diese neuen Wege werden in oberfränkischen Museen gegangen und bereichern den Unterricht.
Dr. Jost Lohmann, bekannt durch AGIL Bamberg, nimmt die virtuellen Besucher mit ins Geburtshaus Levi Strauss-Museum Buttenheim (Thema: Levi Strauss und die Jeans), ins Historische Museum Alte Hofhaltung Bamberg (Themen: Jüdisches Leben in Bamberg, Herrschaftliches Bamberg im Mittelalter) und in die dortige Neue Residenz (Thema Barock: Das Bauen ist ein Teufelsding).
Die teilnehmenden Lehrkräfte erwartet ein kurzweiliger Streifzug durch die drei Museen sowie in die Methodik des Livestream-Formats.

Anmeldung in FIBS unter der Kursnummer S471-0/21/43 (siehe auch Link)

BR-Medienkompetenzprojekte - ARD-Jugendmedientag Druckversion aufrufen als E-Mail verschicken

  • Fortbildungen (sonst./zentr.)
  • Nr. 28966 vom 11.10.2021
  • alle Realschulen
In den letzten Jahren wurden die BR-Medienkompetenzprojekte stark ausgebaut. In den neuen Schülerwebtalks von „BR macht Schule“ arbeiten und diskutieren die BR-Medienprofis per Videokonferenz mit den Schulklassen. Darüber hinaus wird auch in diesem Schulhalbjahr wieder eine breite Palette an Online-Lehrerfortbildungen angeboten. Nähere Informationen finden Sie auf der Webseite: www.br.de/brmachtschule.

Am 18. November 2021 findet der ARD-Jugendmedientag mit vielen digitalen Webtalks und Webworkshops statt. Die Anmeldung läuft ab sofort unter www.br.de/jugenmedientag.

Weitere interessante Angebote und Projekte rund um Medien- und Nachrichtenkompetenz finden Sie auf der Homepage www.br.de/medienkompetenzprojekte.

Aktuelles Fortbildungsangebot von der Staatlichen Schulberatungsstelle - Extremismusprävention Druckversion aufrufen als E-Mail verschicken

  • Fortbildungen (sonst./zentr.)
  • Nr. 28965 vom 11.10.2021
  • alle Realschulen
Die Staatliche Schulberatungsstelle bietet in digitaler Form zu einem äußerst aktuellen Thema aus dem Bereich „Demokratie und Toleranz – Extremismusprävention“ die Fortbildung an:

Hass 2.0 - Was tun gegen Hate Speech im Netz?! (Online-Veranstaltung)

Datum: 26.11.2021, 15.00 – 16.30 Uhr
Anmeldung unter FIBS-Nr. A463-0/21/289179-1
Anmeldeschluss: 10.11.2021

Auch für die in Kürze stattfindende Präsenz-Fachtagung zum Thema „Antisemitismus“ am 21.10.2021 ist eine Anmeldung noch bis 12.10.2021 möglich.

Anmeldung unter der FIBS-Nr. A463-0/21/288255-1

Die Veranstaltung wird für Lehrkräfte an den Realschulen in der Oberpfalz als Fortbildung anerkannt, wodurch Dienstunfallschutz gewährleistet ist. Dienstbefreiung kann von den Dienstvorgesetzten erteilt werden, sofern es die schulische Situation erlaubt. Zuschüsse zu den Kosten der Teilnehmer können aus Mitteln der staatlichen Lehrerfortbildung nicht gewährt werden. Dies betrifft auch anfallende Reisekosten.

Einladung zum freiwilligen Arbeitskreis "Inklusion" Druckversion aufrufen als E-Mail verschicken

  • Fortbildungen (sonst./zentr.)
  • Nr. 28963 vom 8.10.2021
  • alle Realschulen
Am Donnerstag, den 28. Oktober 2021, findet von 14:30 bis 16:30 Uhr das erste Treffen des freiwilligen Arbeitskreises „Inklusion“ für Realschulen in der Oberpfalz an der Staatlichen Realschule Neutraubling statt.

Genauere Informationen können der Einladung in der Anlage entnommen werden.

Die Veranstaltung wird für Lehrkräfte an den Realschulen in der Oberpfalz als Fortbildung anerkannt, wodurch Dienstunfallschutz gewährleistet ist. Dienstbefreiung kann von den Dienstvorgesetzten erteilt werden, sofern es die schulische Situation erlaubt. Zuschüsse zu den Kosten der Teilnehmer können aus Mitteln der staatlichen Lehrerfortbildung nicht gewährt werden. Dies betrifft auch anfallende Reisekosten.

zum Seitenanfang