Bezirk-Schwaben
MB-nachrichten

MB-Nachrichten Schwaben - Aktuell

Medienkompetenztag 2020 Druckversion aufrufen als E-Mail verschicken

  • 1.4.2020
  • 16.3.2020
  • Fortbildungen (sonst./zentr.)
  • Nr. 27647 vom 21.1.2020
  • alle Realschulen
Am 1. April 2020 findet im BR-Funkhaus in München der Medienkompetenztag 2020 statt.
Anmeldeschluss: 16.03.2020
Teilnahmegebühr: 25 € (Lehrkräfte)


Dieses Jahr steht der Medienkompetenztag unter dem Motto: „Recherchieren, einordnen, hinterfragen - Nachrichtenkompetenz in der Schule“.

In der Podiumsdiskussion werden dazu prominente Gäste diskutieren:

- Prof. Dr. Michael Piazolo, Bayerischer Kultusminister
- Prof. Dr. Lutz Hagen, Kommunikationswissenschaftler, TU Dresden
- Katrin Pötzsch, BR-Projektleiterin „News-WG“ (BR-Info-Format auf Instagram)
- Helene Reiner, Host „News-WG“ (BR-Info-Format auf Instagram)
- Isabella Schmid, Leiterin BR Medienkompetenzprojekte
Moderation: Steffen Jenter, BR-Redaktionsleiter B5 aktuell

Darüber hinaus bietet die medienpädagogische Fachtagung für die Lehrkräfte die Gelegenheit, an Workshops teilzunehmen: Angeleitet von BR-Medienprofis können Lehrkräfte sich über aktuelle Entwicklungen in der Medienwelt informieren, konkrete Anregungen für den Unterricht einholen und in Sachen Audio, Video und Online vieles selbst ausprobieren.

Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte beigefügtem Schreiben und dem u.a. Link.

Fortbildung im Fach Sport / Thema Mountainbike Druckversion aufrufen als E-Mail verschicken

Fortbildung im Fach Sport / Thema Mountainbike
für Lehrkräfte der Realschulen und Gymnasien im Aufsichtsbezirk Schwaben

Zielgruppe: Lehrkräfte aller Fächer für Gymnasium/Realschule aus dem Regierungsbezirk Schwaben mit Vorerfahrung im MTB bzw. Rennrad und solider Grundfitness.

Veranstaltungsort: Übernachtung im Bergsteiger-Hotel "Grüner Hut", Talstraße 97,
87541 Bad Hindelang / Hinterstein. Der genaue Treffpunkt wird den Teilnehmern per Mail mitgeteilt.

Ausrütung: Mountainbike, Radkleidung, Werkzeug, Helm, Handtuch (Bettwäsche vorhanden)

Lehrgangsziel: Sensibilisierung für Chancen und Grenzen bei der Durchführung von außerunterrichtlichen Radsportaktivitäten. Einblick in Planung, Organisation und Führung eines Wahlfachs/ einer SAG MTB an der Realschule oder Gymnasium. Vorbereitung auf den Sichtungs- und Weiterbildungslehrgang der LASPO.

40,50€ pro Übernachtung mit Frühstück (Bezahlung vor Ort)

Fahrtkosten werden nur Lehrkräften von staatlichen Realschulen und Gymnasien aus Schwaben erstattet die sich über FIBS angemeldet haben.
Weitere Informationen finden Sie im Programm.

Europa Urkunde 2020 Druckversion aufrufen als E-Mail verschicken

  • 31.3.2020
  • Wettbewerbe
  • Nr. 27642 vom 17.1.2020
  • alle Realschulen
  • siehe Text
Der Leiter der Bayerischen Staatskanzlei und Staatsminister für Bundes-und Europaangelegenheiten und Medien Dr. Florian Herrmann, MdL, wird die Europa-Urkunde im schulischen Kontext auch im Jahr 2020 wieder verleihen. Damit werden besondere Verdienste um die Verbreitung des Europagedankens ausgezeichnet.

Die Europa-Urkunde zielt auf den schulischen Bereich, denn für die Zukunft Europas ist es essentiell, das Bewusstsein der Jugend für die Chancen durch das europäische Einigungswerk zu schärfen und ihr Interesse für Europa zu wecken und zu vertiefen.

Die Europa-Urkunde verfolgt einen institutionellen Ansatz, d. h. es werden keine Einzelpersonen, sondern Institutionen oder Gruppen im schulischen Kontext ausgezeichnet, die sich um die Verbreitung bzw. Umsetzung des Europagedankens verdient machen und konkrete europäische Projekte durchführen.
Dafür kommen insbesondere in Frage:
- Schulen aller Schularten
- Schulklassen
- Fachschaften
- Schülermitverantwortung (SMV).

Mögliche Preisträger sollten eines oder mehrere der folgenden Kriterien erfüllen:
- „europäisches Profil“ einer Schule durch zahlreiche oder multilaterale Schulpartnerschaften (reale oder virtuelle Kontakte),
- besonders aktive und ideenreiche Gestaltung von Austauschmaßnahmen,
- „europäisches Profil“ einer Schule durch Angebote im Bereich des bilingualen Lernens oder durch Mehrsprachigkeitskonzepte,
- Durchführung innovativer Projekte mit Europa-Bezug,
- besonders nachhaltige Erfolge beim Europäischen Wettbewerb,
- Durchführung von konzeptionell überzeugenden Studienreisen mit EU-Bezug,
- erfolgreiche Teilnahme an EU-Bildungsprogrammen,
- Engagement im Rahmen des Strukturierten Dialogs zur EU-Jugendpolitik,
- sonstige Aktivitäten oder Projekte, die Völker verbindende Wirkung haben, oder zur Verbreitung eines positiv konnotierten Europabildes geeignet sind.

Die Europa-Urkunde wird von dem Europaminister bei einer zentralen Feier in München feierlich verliehen; jährlich wird ein Preisträger pro Regierungsbezirk ausgezeichnet.

Die Ministerialbeauftragten wurden aufgefordert, Vorschläge für einen Preisträger mit einer entsprechenden Begründung zu übermitteln und der Bewerbung aussagekräftiges Informationsmaterial beizufügen.

Falls aufgeführte Bedingungen / Kriterien auf Ihre Schule zutreffen, bitten wir um Ihre Bewerbung (per Post) bis Dienstag, 31. März 2020.
Vielen Dank!

Aktualisierung der DELF-Prüferqualifikation A1-A2-B1 Druckversion aufrufen als E-Mail verschicken

Regionale Lehrerfortbildung im Fach Französisch
Thema: Aktualisierung der DELF-Prüferqualifikation A1-A2-B1
für Französisch-Lehrkräfte der Realschulen
in den Aufsichtsbezirken Schwaben und Oberbayern-West

Weitere Informationen finden Sie im Programm.

Bitte nehmen Sie zur Veranstaltung einen USB-Stick mit.
Halten Sie zudem Ihre Login-Daten für mebis bereit.
Wichtig: Bitte geben Sie im Feld "Begründung" der FIBS-Anmeldemaske Ihr Geburtsdatum ein.

Dienstbesprechung / Fortbildung im Fach Mathematik Druckversion aufrufen als E-Mail verschicken

Dienstbesprechung / Fortbildung im Fach Mathematik
Informationen aus dem ISB
Möglichkeiten des Einsatzes digitaler Produkte im Mathematikunterricht (z.B. GeoGebra, padlet, grasspaplemath, Adobe Spark, Erklärvideos, Lernbüro digital, Formulare erstellen, bettermarks,...)

Weitere Informationen finden Sie im Programm.

Bitte bringen Sie zum Fortbildungstag, wenn möglich, einen eigenen Laptop und ein Tablet mit. Manche Tools lassen sich am besten am Tablet ausprobieren, manche besser am Laptop.

Neubesetzung einer Fachmitarbeiterstelle für Mathematik Druckversion aufrufen als E-Mail verschicken

  • 1.8.2020
  • 19.2.2020
  • Personalia
  • Nr. 27618 vom 14.1.2020
  • staatliche Realschulen
  • siehe Text
Im Aufsichtsbezirk des Ministerialbeauftragten für die Realschulen in Schwaben ist zum 01.08.2020 die Stelle eines Fachmitarbeiters (m/w/d) für das Fach Mathematik neu zu besetzen.

Aufgabengebiete:

• Unterstützung der MB-Dienststelle bei fachlichen Fragen
• Organisation und Durchführung von Regionalen Lehrerfortbildungen
• Überprüfung von Leistungserhebungen
• Teilnahme an der jährlich stattfindenden Dienstbesprechung der Fachmitarbeiter

Voraussetzungen:

Die sich bewerbende Lehrkraft muss an einer staatlichen Realschule im Aufsichtsbezirk unbefristet tätig sein und in der aktuellen dienstlichen Beurteilung mindestens das Prädikat „UB“ sowie eine einschlägige Verwendungseignung erhalten haben.
Zudem muss die sich bewerbende Lehrkraft für das Fach Mathematik eine Lehrbefähigung/Lehrerlaubnis erworben haben und dabei eine entsprechende gute fachliche Qualifikation nachweisen können.


Es wird gebeten, das Bewerbungsschreiben mit Abdruck des Prüfungszeugnisses (2. Staatsexamen) sowie die kurze Stellungnahme der Schulleitung bis Mittwoch, 19. Februar 2020 an die Dienststelle des Ministerialbeauftragten per Post zu übermitteln.

14. Leistungsvergleich der Schulsanitäter / Fortbildung für Erste Hilfe Lehrkräfte Druckversion aufrufen als E-Mail verschicken

14. Leistungsvergleich der Schulsanitäter für Schulsanitätsteams der Realschulen im Aufsichtsbezirk Schwaben
und zeitgleich Fortbildung für Erste Hilfe Lehrkräfte.

Weitere Informationen finden sie im Programm.
Anmeldung in FIBS ist erforderlich und Übersendung des Anmeldeformulars.

Bitte beachten Sie die Hinweise und Termine im Programm, Sie erleichtern damit die Organisation des Leistungsvergleichs, Danke!

Fortbildungen für Lehrkräfte zur Ausstellung "Die Stadt ohne. Juden Ausländer Muslime Flüchtlinge" des Jüdischen Museums Augsburg Schwaben in Kooperation mit dem Staatlichen Textil- und Industriemuseu Druckversion aufrufen als E-Mail verschicken

Der Anschlag auf die Synagoge in Halle am 9. Oktober 2019, rassistische Übergriffe auf Jüdinnen und Juden, Geflüchtete, Ausländer*innen und Muslim*innen auf offener Straße sowie Angriffe auf Flüchtlingsheime machen deutlich, wie aktuell Antisemitismus und Fremdenhass sind. Vor diesem Hintergrund setzt sich die Ausstellung mit gesellschaftlichen Ausschlussmechanismen auseinander und geht der Frage nach, ob und inwiefern die Polarisierung zu Zeiten des Aufstiegs des Nationalsozialismus mit jener unserer Gegenwart verglichen werden kann, soll oder sogar muss. Ausgangspunkt sind Hugo Bettauers Roman "Die Stadt ohne Juden" von 1922 und dessen zwei Jahre später erschienene Verfilmung. Anknüpfend an einzelne Filmszenen werden Beispiele antisemitischer und fremdenfeindlicher Hetze und Ausgrenzung aus den 1920er und 1930er Jahren sowie aus der Gegenwart mit einem Schwerpunkt auf Bayern gezeigt.

Neben den Inhalten der Ausstellung stellen die Fortbildungen auch Möglichkeiten vor, wie die aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen bezüglich Antisemitismus und Fremdenhass heute sowie Diskriminierungsmechanismen mit Jugendlichen kritisch reflektiert werden können.

Fortbildungen für Lehrkräfte zur Ausstellung "Die Stadt ohne. Juden Ausländer Muslime Flüchtlinge" des Jüdischen Museums Augsburg Schwaben in Kooperation mit dem Staatlichen Textil- und Industriemuseu Druckversion aufrufen als E-Mail verschicken

Der Anschlag auf die Synagoge in Halle am 9. Oktober 2019, rassistische Übergriffe auf Jüdinnen und Juden, Geflüchtete, Ausländer*innen und Muslim*innen auf offener Straße sowie Angriffe auf Flüchtlingsheime machen deutlich, wie aktuell Antisemitismus und Fremdenhass sind. Vor diesem Hintergrund setzt sich die Ausstellung mit gesellschaftlichen Ausschlussmechanismen auseinander und geht der Frage nach, ob und inwiefern die Polarisierung zu Zeiten des Aufstiegs des Nationalsozialismus mit jener unserer Gegenwart verglichen werden kann, soll oder sogar muss. Ausgangspunkt sind Hugo Bettauers Roman "Die Stadt ohne Juden" von 1922 und dessen zwei Jahre später erschienene Verfilmung. Anknüpfend an einzelne Filmszenen werden Beispiele antisemitischer und fremdenfeindlicher Hetze und Ausgrenzung aus den 1920er und 1930er Jahren sowie aus der Gegenwart mit einem Schwerpunkt auf Bayern gezeigt.

Neben den Inhalten der Ausstellung stellen die Fortbildungen auch Möglichkeiten vor, wie die aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen bezüglich Antisemitismus und Fremdenhass heute sowie Diskriminierungsmechanismen mit Jugendlichen kritisch reflektiert werden können.

Fortbildung für die Legasthenie-Tandems der Realschulen im Aufsichtsbezirk Schwaben Lehrgangsort Friedberg Druckversion aufrufen als E-Mail verschicken

Fortbildung für die Legasthenie-Tandems der Realschulen im Aufsichtsbezirk Schwaben
Die Legasthenie aus klinischer Perspektive: Diagnostik, Symptomatik, Therapie
Fallbeispiele zur Korrektur in den Fächern Deutsch und Englisch
Regelungen zum Nachteilsausgleich und Notenschutz bei Lese-Rechtschreib-Störung
Interview mit einem betroffenen Schüler

Es finden zwei inhaltlich gleiche Veranstaltungen statt:
17.03.2020 in Memmingen
19.03.2020 in Friedberg

Weitere Informationen finden Sie im Programm.

Fortbildung für die Legasthenie-Tandems der Realschulen im Aufsichtsbezirk Schwaben Lehrgangsort Memmingen Druckversion aufrufen als E-Mail verschicken

Fortbildung für die Legasthenie-Tandems der Realschulen im Aufsichtsbezirk Schwaben
Die Legasthenie aus klinischer Perspektive: Diagnostik, Symptomatik, Therapie
Fallbeispiele zur Korrektur in den Fächern Deutsch und Englisch
Regelungen zum Nachteilsausgleich und Notenschutz bei Lese-Rechtschreib-Störung
Interview mit einem betroffenen Schüler

Es finden zwei inhaltlich gleiche Veranstaltungen statt:
17.03.2020 in Memmingen
19.03.2020 in Friedberg

Weitere Informationen finden Sie im Programm.

zum Seitenanfang