Bezirk-Oberfranken
MB-nachrichten

MB-Nachrichten Oberfranken - Aktuell

Regionale Fortbildungsveranstaltung "Implementierung des LehrplanPLUS im Fach Chemie", Teilnehmerkreis 2, am 22. Juni 2017 in Hirschaid Druckversion aufrufen als E-Mail verschicken

Die Fortbildung findet am Donnerstag, den 22. Juni 2017 (Beginn: 09:00 Uhr, Ende: 16:30 Uhr) an der Staatlichen Realschule Hirschaid, Realschulstr. 2 - 6, 96114 Hirschaid statt und richtet sich an die Chemie-Schultandems (Chemie-Fachbetreuer/-in + weitere Chemie-Lehrkraft) an den oberfränkischen Realschulen „Teilnehmerkreis 2“:

RS Bad Staffelstein, RS Bayreuth I, RS Bayreuth II, RS Burgkunstadt, RS Coburg I, RS Coburg II, RS Ebermannstadt, RS Ebrach, RS Forchheim, RS Gräfenberg, RS Helmbrechts, RS Hirschaid, RS Hof, RS Kronach I


Hinweise:
Für die Teilnehmer der staatlichen Realschulen aus dem Bezirk Oberfranken wird hiermit Fortbildungsreise genehmigt. Triftige Gründe für die Benutzung des eigenen PKW werden anerkannt. Die Fortbildungsreise ist am Dienstort anzutreten und zu beenden, es sei denn, der Antritt ist vom Wohnort kostengünstiger. Um Bildung von Fahrgemeinschaften wird, sofern möglich, gebeten.

Eine Veröffentlichung des Programms folgt.
Anmeldung in FIBS bitte ab sofort: siehe Link;
Anmeldeschluss: 01. Juni 2017

Regionale Fortbildungsveranstaltung "Implementierung des LehrplanPLUS im Fach Chemie", Teilnehmerkreis 1, am 11. Mai 2017 in Hirschaid Druckversion aufrufen als E-Mail verschicken

Die Fortbildung findet am Donnerstag, den 11. Mai 2017 (Beginn: 09:00 Uhr, Ende: 16:30 Uhr) an der Staatlichen Realschule Hirschaid, Realschulstr. 2 - 6, 96114 Hirschaid statt und richtet sich an die Chemie-Schultandems (Chemie-Fachbetreuer/-in + weitere Chemie-Lehrkraft) an den oberfränkischen Realschulen „Teilnehmerkreis 1“:

RS Kronach II, RS Kulmbach, RS Marktredwitz, RS Naila, RS Neustadt bei Coburg, RS Pegnitz, RS Rehau, RS Scheßlitz, RS Selb, RS Wunsiedel, RS Hollfeld, RS Bamberg Graf-Stauffenberg, RS Bamberg Maria-Ward, RS Gefrees


Hinweise:
Für die Teilnehmer der staatlichen Realschulen aus dem Bezirk Oberfranken wird hiermit Fortbildungsreise genehmigt. Triftige Gründe für die Benutzung des eigenen PKW werden anerkannt. Die Fortbildungsreise ist am Dienstort anzutreten und zu beenden, es sei denn, der Antritt ist vom Wohnort kostengünstiger. Um Bildung von Fahrgemeinschaften wird, sofern möglich, gebeten.

Eine Veröffentlichung des Programms folgt.
Anmeldung in FIBS bitte ab sofort: siehe Link;
Anmeldeschluss: 05: Mai 2017

Regionale Fortbildungsveranstaltung für Wirtschaftswissenschaften an Realschulen am 16. Mai 2017 in Bayreuth Druckversion aufrufen als E-Mail verschicken

Die Veranstaltung erfolgt in Kooperation mit der IHK für Oberfranken in Bayreuth.

Veranstaltungsort:
IHK für Oberfranken in Bayreuth
Bahnhofstr. 25
95444 Bayreuth

Hinweise zum Teilnehmerkreis:
Diese Fortbildung richtet sich grundsätzlich an alle Lehrkräfte der wirtschaftswissenschaftlichen Fächer (max. 30 Teilnehmer), nicht zwingend an die Fachbetreuer.
Die Veranstaltungen zur Implementierung des LehrplanPlus für die wirtschaftswissenschaftlichen Fächer, welche sich an die LehrplanPlus-Tandems an den einzelnen Schulen (Fachbetreuer und weitere, von der Schulleitung benannte Lehrkraft) richten, folgen im Schuljahr 2017/18.

Hinweise zur Parksituation:
Bitte nutzen Sie öffentliche Verkehrsmittel (der Hauptbahnhof befindet sich gegenüber der IHK) oder bilden Sie Fahrgemeinschaften. Falls Sie mit dem Auto anreisen, teilen Sie das bitte eine Woche vorher Frau Zahn mit (e.zahn@r2-bayreuth.de), damit sie Ihnen einen Besucherparkausweis für den IHK-Parkplatz in der Bahnhofstraße zusenden kann. Ansonsten können Sie z. B. das Parkhaus Oberfrankenhalle, Albrecht-Dürer-Straße (8 Min. Fußweg), nutzen.

Hinweise:
Für die Teilnehmer der staatlichen Realschulen aus dem Bezirk Oberfranken wird hiermit Fortbildungsreise genehmigt. Triftige Gründe für die Benutzung des eigenen PKW werden anerkannt. Die Fortbildungsreise ist am Dienstort anzutreten und zu beenden, es sei denn, der Antritt ist vom Wohnort kostengünstiger. Um Bildung von Fahrgemeinschaften wird, sofern möglich, gebeten.

Programm: siehe Anhang
Anmeldung in FIBS: siehe Link


Ferienseminar 2017 für vielseitig interessierte und begabte Realschüler Druckversion aufrufen als E-Mail verschicken

Wie bereits in den vergangenen Jahren wird auch im Jahr 2017 wieder ein Ferienseminar für o.g. Schülerinnen und Schüler durchgeführt; es findet in der Zeit vom 31. Juli bis 04. August 2017 in Regensburg statt.
Wie bei den Seminaren in den Vorjahren sind unter anderem Begegnungen mit Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens und Besichtigungen von Natur- und Kulturdenkmälern vorgesehen. Daneben soll genügend Zeit für Gespräche unter den Schülerinnen und Schülern und für eigene Aktivitäten bleiben. Zeitplan und Programm der geplanten Veranstaltung werden zu gegebener Zeit noch bekannt gegeben. Die Teilnehmer erhalten unentgeltlich Unterkunft und Verpflegung. Die Fahrtkosten werden den Teilnehmern nach Abschluss des Seminars in Höhe des Bahntarifs der 2. Klasse erstattet.

Die Teilnahme am Seminar soll für die Schülerinnen und Schüler nicht nur eine Anerkennung ihrer schulischen Leistungen und ihres Engagements für die schulische Gemeinschaft, sondern auch eine Förderung und Bereicherung sein. Eingeladen werden je Aufsichtsbezirk drei Schüler/innen der Jahrgangsstufe 9 (zum Zeitpunkt der Meldung). Mädchen und Knaben kommen in gleicher Weise in Betracht. Bei den bisherigen Ferienseminaren waren die Knaben stets deutlich in der Minderzahl. Es wird darum gebeten, besonders auch geeignete Knaben zur Teilnahme am Ferienseminar zu ermuntern.

Die Schulleitungen werden gebeten, der MB-Dienststelle bis spätestens Mittwoch, 17. Mai 2017 eine Schülerin bzw. einen Schüler per Briefpost vorzuschlagen, die bzw. der für die Teilnahme am Ferienseminar in Betracht käme.
Die Schülerin bzw. der Schüler soll sehr gute bis gute schulische Leistungen in möglichst allen Fächern nachweisen und nach Möglichkeit folgende Kriterien erfüllen:
- Kreative Fähigkeiten/musische Interessen (z.B. Fähigkeit, ein Instrument zu spielen)
- Artikulationsfähigkeit (im Hinblick auf erwünschte Multiplikatorentätigkeit)
- Aufgeschlossenheit und Einsatz für die Gemeinschaft (z.B. Mitarbeit in der SMV/bei der Schülerzeitung bzw. soziales Engagement)

Die Meldungen der Schulen sollen u.a. folgende Angaben enthalten:
- besondere Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten (z.B. Instrumentalkenntnisse, Schulspielfähigkeiten)
- außerunterrichtliche/außerschulische Betätigung (z.B. Mitarbeit bei der Schülerzeitung, in der Schulspielgruppe, in einem Sportverein, in einer Jugendgruppe, beim Jugendrotkreuz, etc.)
- Berufswunsch / beabsichtigter weiterer Schulbesuch

Den Meldungen sind folgende Unterlagen beizufügen:
- Stellungnahme zur Person der Schülerin/des Schülers
- Ablichtung des Zwischenzeugnisses der 9. Jahrgangsstufe
- Einverständniserklärung der Schülerin/des Schülers und der Eltern für die Teilnahme am Seminar, ferner eine Erklärung der Schülerin/des Schülers, dass sie/er im Falle der Zulassung mit der Bekanntgabe ihres/seines Namens an die Öffentlichkeit einverstanden ist.

Einstellung von Aushilfslehrkräften mit mindestens der Hälfte der Unterrichtspflichtzeit an den oberfränkischen staatlichen Realschulen Druckversion aufrufen als E-Mail verschicken

  • Datenerhebung
  • Nr. 24636 vom 25.4.2017
  • staatliche Realschulen
Nach dem diesbezüglichen KMS vom 30.06.2005 Nr. V.3 - 5 P 6030 - 5.59 343 gilt Folgendes:

1. Die Schulen beantragen für das Schuljahr 2017/2018 bei ihrem Ministerialbeauftragten die Einstellung einer Aushilfslehrkraft mit mindestens der Hälfte der Unterrichtspflichtzeit.

2. Der Ministerialbeauftragte darf die Erlaubnis zur Einstellung einer Aushilfslehrkraft nur dann erteilen, wenn durch diese Einstellung ausschließlich Pflichtunterricht im unabweisbar notwendigen Umfang abgedeckt wird. Eine Einstellung zur Abdeckung bzw. zum Ausgleich von beispielsweise Wahlunterricht, 100-Minuten-Regelungen und Anrechnungs- und Ermäßigungsstunden für Stammlehrkräfte ist nicht zulässig.

Das entsprechende Formblatt zur Einstellung einer solchen Aushilfslehrkraft ist angefügt.

Zusatzmittel für die Erteilung von WU, DSU und EBSU sowie Anträge auf unterhälftigen Unterricht an den oberfränkischen staatlichen Realschulen im Schuljahr 2017/2018 Druckversion aufrufen als E-Mail verschicken

  • 11.5.2017
  • Datenerhebung
  • Nr. 24632 vom 25.4.2017
  • alle Realschulen
Für unseren Aufsichtsbezirk stehen für o. g. Unterricht im kommenden Schuljahr wieder Stunden zur Verfügung.

Die Schulleitungen werden darum gebeten, von dem Angebot Gebrauch zu machen und bis zum 11.05.2017 die gewünschten Wochenstunden sowohl für den betreffenden Wahlunterricht und Sportunterricht als auch für den unterhälftigen Unterricht auf den angefügten Formblättern per Fax oder Briefpost zu beantragen, wobei für den Wahlunterricht und auch für den DSU/EBSU pro Lehrkraft jeweils ein Formblatt zu verwenden ist.

zum Seitenanfang